Stand Dezember 2020:

Die Unterkiefer-Protrusionsschiene wird als Zweitlinientherapie zur Behandlung von obstruktiver Schlafapnoe Kassenleistung.

Den Beschluss hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) gefasst. Somit erhalten gesetzliche "Kassenpatienten" Zugang zu einer wichtigen Therapieform zur Behandlung von obstruktiver Schlafapnoe.

(= schlafbezogene Atemstörung bis hin zu Atemaussetzern).

Seit über 20 Jahre fertigt EGGER. Unterkiefer-Protrusionsschienen in Zusammenarbeit mit Zahnärzten / Kieferorthopäden / HNO-Ärzte / Lungenfachärzten / Internisten / Kliniken / Schlaflaboren an. 

 

Nähere Informationen haben wir hier zusammengestellt: 

Information für Zahnärzte / Kieferorthopäden  /  HNO-Ärzte / Lungenfachärzten / Internisten / Schlaflabore
 

Information für Patienten / Betroffene

 

Beispiel für eine Unterkieferprotrusionsschiene (Sleep-Plus-Protrusionsschiene - Fa. Bredent)